Der Verein „BIOS Science Austria – Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften“ hat seinen Sitz in Wien und übt seine Tätigkeit im gesamten Bundesgebiet Österreichs aus. Darüber hinausgehend ist ein tätig werden in anderen Staaten zulässig. Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, will die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften in Österreich und die Vernetzung und Kooperation der einschlägigen Institutionen fördern sowie deren Leistungen in der Öffentlichkeit bekannt machen.        DOWNLOAD BIOS Broschüre

Themengebiete und Kooperationsprojekte

Aktuelles, News & Veranstaltungen

csm_Logo_Inspiration_03994604cf

INSPIRATION for Sustainable Soil and Land Use Management in Austria

“Neue Publikation zum nachhaltigen Flächen- und Bodenmanagement in Österreich – Forschung im Rahmen des H2020 Projekts INSPIRATION” Dem Druck auf Land und Boden kann nur mit einer gemeinsamen Zusammenarbeit aller Stakeholder entgegen gewirkt werden. Das Ziel des EU-Projektes INSPIRATION (Integrated spatial planning, land use, and soil management esearch action) war die Erarbeitung einer strategischen Forschungsagenda…

Weiterlesen ...

Smart Farming an der BOKU

v.l.n.r.: Prof. Franz Josef Radermacher, Rektor Hasenauer (BOKU), Vizerektor Fröhlich (TU Wien), Prof. Gronauer (BOKU), Prof. Drillich (VetMedUni) Club-of-Rome-Mitglied Josef Radermacher beim PhD-Programmstart „Digitale Technologien in der Landwirtschaft“, einer Kooperation der BOKU, Vetmeduni und TU Wien. Digitale Technologien in der Landwirtschaft erleichtern nicht nur die Arbeit des Einzelnen. Mechanisierung, Elektronik und Automatisierung werden zukünftig großen…

Weiterlesen ...

BM Patek beim Forum Alpbach am 24.08.2019: Bioökonomie ist der Schlüssel für eine nachhaltige Zukunft

Foto: BMNT/Strasser Robert Nachhaltigkeitsministerin überzeugt: Enormes Potenzial für Österreich – BMNT erarbeitet Aktionsplan der Bioökonomie-Strategie Bioökonomie ist der Schlüssel für eine nachhaltige Zukunft“, betont Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek als Teilnehmerin des Panels „Bioökonomie – unverzichtbar für die Zukunftssicherung der Menschheit“, im Rahmen des Forum Alpbach. „Der Ersatz von fossilen Rohstoffen und Energieträgern durch nachwachsende Alternativen ist…

Weiterlesen ...